Botschaften‎ > ‎

Gebetshaltung

Es kommt beim Beten nicht darauf an,

dass es lange dauert.

Ein Augenblick am Morgen,

dem Gebete geschenkt,

kann uns mit Geistesnahrung für den

ganzen Tag versehen.

Aber dies Gebet muss mehr Sache des

Herzens als des Verstandes,

weniger Arbeit der Vernunft

als Bewegung des Willens sein

und fordert viel Glauben und Liebe und
 
wenig künstlich zurechtgelegtes

Nachdenken.

F. de Mothe Fénelon
Comments